Face Elixir 30ml

In 1-3 Werktagen bei Dir zu Hause

€65,00 €21,67 / 10ml
Tax included. Shipping calculated at checkout.
 
€65,00 €21,67 / 10ml
 

FACE ELIXIR

BESCHREIBUNG 

Vor 1300 Jahren experimentierten ayurvedische Meister in Indien mit Kräutern, die bei der Regeneration der Haut helfen. Sie entwickelten ein Rezept, das sehr wirksam war: Heilkräuter wie Safranblüten, blauer Lotus, Vetiver, rotes Sandelholz und 20 weitere seltene Zutaten wurden in Sesamöl gekocht und destilliert, um ein Elixier herzustellen. Die Anwender fanden es so gut, dass sie glaubten, die beiden ayurvedischen Götter Nasatya und Dasara hätten das göttliche Elixier zu den Menschen gebracht. Die Rezeptur wird in den alten ayurvedischen Texten wie Ashtanga Hridayam und Bhaisajya Ratnavalli um 700 nach Christus erwähnt.

Der Hauptbestandteil dieses wirksamen Elixiers ist Safran, dem die Fähigkeit nachgesagt wird, Hautton und Teint zu verbessern. Beruhigende Inhaltsstoffe wie rotes Sandelholz, Vetiver und Bael-Frucht helfen deiner Haut, die Umweltverschmutzung zu bekämpfen. Essenzen aus Pflanzen wie Java-Feige, Mahua und Süßholz behandeln oberflächliche Probleme wie Verfärbungen und Narben.

ANWENDUNG

 Das Elixier wirkt am besten, wenn du es abends vor dem Schlafengehen anwendest. Gib ein paar Tropfen auf deine Handfläche und erwärme das Öl, indem du deine Handflächen aneinander reibst. Massiere es sanft auf dein Gesicht und deinen Hals. Du kannst es über Nacht einwirken lassen oder dein Gesicht nach 2 Stunden abnehmen. Der Duft ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er völlig natürlich und geruchlos ist. Nach 30 Tagen regelmäßiger Anwendung wirst du die Verbesserungen in deinem Gesicht bemerken.

INCI

Sesamum Indicum (Sesame) Seed Oil, Crocus sativus (Saffron) flower extract, Pterocarpus santalinus (Red Sandalwood), Laccifer lacca, Rubia cordifolia (Indian Madder), Glycyrrhiza glabra (Licorice), Berberis aristata (Indian Barberry), Vetiveria zizanioides (Vetiver), Prunus cerasoides (Wild Himalayan Cherry), Nymphaea stellata (Blue Lotus), Ficus benghalensis (Indian Banyan), Ficus lacor (Java Fig), Nelumbo nucifera (Indian Lotus Saffron), Aegle marmelos (Bael), Premna mucronata(Dusky Fire Brand Bark), Oroxylum indicum (Indian Trumpet Flower), Gmelina arborea, Stereospermum suaveolens, Desmodium gangeticum (Salparni), Uraria picta, Tribulus terrestris, Solanum indicum, Solanum xanthocarpum (Yellow Berried Nightshade), Madhuca longifolia, Caesalpinia sappan(Indian Redwood).

 

Riesige Vielfalt an Früchtetees

Süß und mild oder säuerlich-erfrischend, Frucht pur oder in raffinierter Kombination mit Kräutern oder Gemüse. 

Streng genommen ist Früchtetee kein "richtiger" Tee, da er nicht aus den Blättern des Teestrauches hergestellt wird, sondern aus getrockneten Früchten, Blättern und Blüten. Früchtetee hat kein Koffein und ist somit auch für Kinder, stillende Mütter und ältere Menschen geeignet - ein Tee für die ganze Familie! 

Und ein Ausbund an Vielseitigkeit: Früchtetees schmecken heiß, lauwarm und kalt; sie sind eine tolle Basis für Eistee, Bowle oder Cocktails und dazu noch wegen der enthaltenen Vitamine und Spurenelemente sehr gesund.

Die Sortenvielfalt ist fast unüberschaubar - es gibt reine, nur aus einer Frucht bestehende Früchtetees wie den Türkischen Apfeltee und viele Mischungen, auch säurearme; es gibt Früchtetees in rot und in gelb, welche zum Essen, zum kalt Aufgießen sowie für Schwangere. 

Essbare Teesorten

Und gerade die losen Früchtetees duften nicht nur verführerisch, sondern entfalten nach ca. 7-10  Minuten Ziehzeit ihr volles, sattes Aroma - wie ein Griff in den Obstkorb!

Apropos Obstkorb - Ein Blick zu den essbaren Früchtetees kann sich hier nicht nur aus Gründen der Nachhaltigkeit lohnen!

Vor allem Hagebutten und Hibiskus werden wegen ihres säuerlichen Geschmacks gerne verwendet, aber auch Apfelschalen und -stücke, Beeren aller Art, Kirschen und Pfirsiche sowie tropische Früchte wie Mangos, Ananas und Feigen - die Bandbreite ist gewaltig, zumal oft auch noch Kräuter wie Zitronengras, Brombeerblätter, Eisenkraut, Blüten oder sogar Gemüse wie Rote Bete, Gurke oder Paprika beigemischt wird.