GRÜNER TEE „JAPAN KUKICHA“ - Teekraenzchen

Grüner Tee „Japan Kukicha“

Normaler Preis
€3,00
Sonderpreis
€3,00
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
(€6,00/100g)
🚚 Lieferzeit 1-3 Werktage
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Japan Kukicha

Eine typische Rarität, die so nur in Japan hergestellt wird: Der sogenannte „Stengel-Blatt-Tee“. Die noch grünen, unverholzten Teile der Sprossachsen der Teepflanze (sogenannte Stengel) werden mit klassischen Senchablättern zusammen vermengt. Die hellgrünen Sprossachsenteile und die dunkelgrünen Blätter bilden einen reizvollen Kontrast. Der Tee duftet sehr intensiv und lieblich.

Grüner Tee ist nicht gleich Grüner Tee.

Das wissen viele, oder auch nicht. Heute geben wir Ihnen wissenswertes über den Japan Kukicha.

Was trink ich hier eigentlich?

Kukicha

der Kukicha gehört zu den milden Grünen Tees. Dieser enthält sehr wenig Koffeein und ist damit auch für Grünteeanfänger und auch eben jene geeignet, die Koffeein eher meiden. Natürlich ist dieser Tee auch super für die die Grünen Tee schon kennen. Denn Kukicha kann man aufgrund des niedrigen Koffeeingehalt auch Abends trinken und muss sich keine sorgen machen, dass man um den Schlaf beraubt wird.

Während viele Grünteesorten durch ihr blumig/grasigen Geschmack auffallen, hat der Kukicha seinen eigenen Geschmack. Cremig und nussig zugleich ist dieser Tee in guter Qualität. Schmeckt der Tee erdig/säuerlich ist es eine mindere Qualität.

Hier in Deutschland gehört der Kukicha mit zu den zu den exclusiven Varianten - in Japan hingegen ist es mehr ein Alltagstee, der rund um die Uhr, so gesehen, getrunken wird.

Aber wussten sie schon, was den Kukicha so besonders macht? Nein?

Ich erzähle es ihnen.

Viele Grünteesorten kennt man als Blatt (gerollt, gepresst usw.), nur der Kukicha gehört nicht mit zu den Blattsorten. Der Kukicha ist ein Stängeltee, hergestellt aus einem Sencha. Ab und an findet man auch Kukicha der aus Tencha oder Bancha hergestellt wurde.

Auch ist es interessant zu wissen, dass dieser Tee auch ab und an von schwangeren getrunken werden kann, ohne das Probleme auftreten – sofern der Tee richtig zubereitet wird.

Doch wie ist die Zubereitung?

Die Zubereitung unterscheidet sich schon sehr von einem klassischen Grüntee. Der Kukicha darf gerne mit heißem Wasser in Berührung kommen, dass schadet dem gar nicht.

Am besten nimmt man Wasser zwischen 80-90°C und lässt den Tee 40-50 Sekunden ziehen. Das schöne ist, bei richtiger Qualität können Sie den Tee bis zu 5x aufgießen.